Auf den Strich gegangen

 

Vor 150 Jahren entstand die Geschichte über zwei besonders gewitzte Lausbuben mit den Namen Max und Moritz. Obwohl es heute eines der bekanntesten Werke Wilhelm Buschs ist, erfreute es sich erst nach seinem Tod großer Beliebtheit.

Die Bildergeschichte um die beiden Jungs, die nichts als Unsinn und Schabernack im Kopf haben, ist gespickt mit satirischen Elementen. Der karikaturistische Zeichenstil ist mit seinen klaren Linien und vereinfachten Formen eine Revolution der damaligen Bilderzählung.

Der Anstoß zur Comickunst

Der deutsche Dichter und Zeichner Wilhelm Busch war maßgeblich an der Entstehung der Comickultur beteiligt. Die vornehmlich in schwarz und weiß gehaltenen Zeichnungen weisen eine stark vereinfachte Wiedergabe von Gegenstände und Hintergründen auf.

Durch den Einsatz von perspektivischen Zeichnungen und dem wechselhaften Spiel von Blickwinkeln, erlangten die Bilder Agilität und seine Figuren wirkten dadurch noch lebendiger. Damit war der Anstoß zur Comickunst gegeben.

Andere Länder andere Zeichenstile

Seitdem ist jedoch viel Zeit vergangen und auch die Comickunst entwickelt sich unentwegt weiter. Dabei hebt sich die Comickultur einzelner Länder durch ihren ganz eigenen Stil hervor und die unterschiedlichen Künstler beeinflussen sich gegenseitig. Um den Einfluss des deutschen Comics in anderen Ländern zu verdeutlichen, zeigt das Deutsche Museum für Karikatur & Zeichenkunst in Hannover die Ausstellung „Streich auf Streich – 150 Jahre Max und Moritz. Deutschsprachige Comics von Wilhelm Busch bis heute“ und vernetzt damit Werke deutsch-stämmiger Künstler mit der ganzen Welt.

Unter dem Begriff „Germanga“ werden dort auch Werke deutscher Mangaka, wie Marika Herzog oder Alexandra Völker, zu finden sein.

Der Besucher wird auf eine Zeitreise quer durch die deutsche Comicgeschichte eingeladen und erhält einen Einblick in die Kultur deutscher Comickunst von den Anfängen mit Wilhelm Busch bis hin zum heutigen Manga.

Link: http://www.karikatur-museum.de/Streich-auf-streich.html

Send to Kindle




Schreibe einen Kommentar

Bitte beachte unsere Kommentar-Richtlinien.

Es gibt noch keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!


nach oben

Manga Tabellen einbetten

Kopiere den folgenden Code auf deine Webseite um die Manga-Tabelle einzubetten.

Code in die Zwischenablage kopieren Fertig