Tokage 01
Aus der Reihe Tokage Band 1 von Yak Haibara


Sterben oder nicht sterben, das ist hier die Frage

Yuka, die erste große Liebe von Shinobu stirbt bei einem Autounfall, doch kaum ist die Trauerfeier vorbei, erhebt sie sich vom Totenbett! Aber nun wohnt der Eidechsendämon Tokage in ihrem Körper. Er zehrt von Shinobus Liebe zu Yuka und bleibt deshalb in seiner Nähe. Tokage schmeißt den Haushalt und setzt ihm nicht immer schmackhafte Mahlzeiten vor, während ein Fluch und eine undurchsichtige Regierungsorganisation ihn verfolgen und davon abhalten, den wohlverdienten Tod zu finden. Shinobu ist hin- und hergerissen. Er will seine Freundin nicht wieder verlieren, aber er will sie auch nicht leiden sehen!

Der Tod ist ein ernstes Thema, doch ein bisschen Komik ist erlaubt. Tokage hat die perfekte Mischung!

Band 01:
Du wurdest verflucht, Tokage. Deine Buße verfolgt dich über den Tod hinaus. Der Kreislauf der Seelen wird unterbrochen und du wirst für immer auf dieser Welt umherirren. Diese Strafe währt ewig.
Bedeutet also ewiges Leben bis in alle Ewigkeit keine Gnade zu finden?
Shinobus erste große Liebe Yuka stirbt. Doch kaum ist die Trauerfeier vorbei, erhebt sie sich von den Toten. Der Dämon Tokage wohnt nun in ihrem Körper. Er will nichts weiter als sterben, doch kann Shinobu seine Freundin ein zweites Mal verlieren?


7,00 €  
Mehr Infos
  • Übersetzer
    Costa Caspary
  • Ausgabe
    kartoniert
  • Erschienen am:
    11.04.2013
  • Seiten
    194
  • ISBN
    9783-7704-8009-8
  • ISBN
  • Ausgabe
    kartoniert


Schreibe einen Kommentar

Bitte beachte unsere Kommentar-Richtlinien.

  1. Jennifer 25.10.2013

    „Tokage“ bietet spannende Unterhaltung und mysteriöse Erzählungen über dunkle Flüche und mächtige Dämonen.
    Dabei ergänzt der Zeichenstil die actionreiche und rätselhafte Story. Die Zeichnungen sind meist sehr düster gehalten. Yak Haibara legt hier viel Wert aufs Detail. Die einzelnen Panels sind sehr anschaulich und vielseitig gestaltet. Die Kämpfe zwischen Tokage und dem „Umweltministerium“ sind sehr abwechslungsreich und dynamisch.
    Lediglich die Rolle dieses Ministeriums und der wahre Grund für Ihre Jagd auf Tokage ist noch etwas unausgereift. Bleibt abzuwarten, wie sich dieser Zusammenhang im Laufe der Serie entwickelt.
    Auch ein Hauch von Romantik kommt während der Geschichte auf. Der Leser kann also gespannt sein, ob Shinobu seine Gefühle für Yuka überwinden kann oder ob in Tokage doch mehr von Yuka steckt, als es zunächst den Anschein erweckt.

  2. Klaus 12.07.2013

    Es wäre sehr nett wenn Egmont (wie die meisten Verlage) eine Altersempfehlung für die Mangas und Comics geben würde!

    1. Sandra 19.07.2013

      Lieber Claus,
      wir empfehlen Tokage für Leser ab 14 Jahren. In der Verlagsvorschau findest du diese Altersempfehlungen für alle Titel. Sollte der Manga erst am 16 empfohlen sein, steht das explizit auf dem Backcover.
      Liebe Grüße aus der EMA-Redaktion

  3. Gast 15.05.2013

    Tokage von Yak Haibara hat mir gut gefallen. Der Manga Tokage bietet gute Unterhaltung von der ersten bis zur letzten Seite. Die spezielle Story ist gut erzählt. Yak Haibara ist ein guter Erzähler, der es verstanden hat mich als Leser von der ersten Seite an zu fesseln. Es kommt mit Sicherheit keine Langeweile auf. Ein rundum gelungenes Werk, welches es wert ist, weiter verfolgt zu werden. Stefan von Animeszene


nach oben

Manga Tabellen einbetten

Kopiere den folgenden Code auf deine Webseite um die Manga-Tabelle einzubetten.

Code in die Zwischenablage kopieren Fertig