Das tödlichste Spiel der Welt

 

Darwins Evolutionstheorie kennen die meisten von uns wahrscheinlich aus dem Biologieunterricht: „Survival of the Fittest“, das Überleben der Stärkeren, ist ein elementarer Bestandteil der natürlichen Auslese. Fressen oder gefressen werden. Überleben kann nur der, der es schafft, sich gegen potentielle Fressfeinde durchzusetzen… oder auch gegen blutrünstige Mörder. Denn das morbide und lebensgefährliche Darwin’s Game ist mehr als nur ein Spiel. Es konfrontiert seine Teilnehmer mit dem, was viele Menschen dank ihres Platzes an der Spitze der Nahrungskette längst vergessen haben: Dem Kampf ums nackte Überleben!
 

Eine verhängnisvolle Einladung

Bisher kannte auch Kaname Sudou Darwin bestenfalls aus dem langweiligen Schulunterricht. Doch als er eines Tages eine mysteriöse SMS von einem Freund erhält, ahnt Kaname noch nicht, dass er Darwins Prinzip der natürlichen Auslese schon bald am eigenen Leib erfahren müssen wird. Nach einem kurzen Klick auf den in der Nachricht enthaltenen Link – eine Einladung zum sogenannten Darwin’s Game – springt plötzlich eine lebensechte Schlange aus dem Bildschirm von Kanames Handy und beißt den überrumpelten Schüler in den Hals: Das tödlichste Spiel der Welt beginnt!

Unschlüssig, ob er sich den Schlangenbiss nicht doch nur eingebildet hat, macht Kaname sich wenig später grübelnd auf den Weg nach Hause. Noch bevor er dort ankommt, attackiert ihn jedoch ein unheimliches Panda-Maskottchen mit einem riesigen Küchenmesser und jagt dem ahnungslosen Kaname mit mörderischem Eifer hinterher. Langsam dämmert es ihm, dass das Darwin’s Game mehr als nur eine simple App für sein Handy sein könnte… Was und vor allem wer verbirgt sich wirklich hinter der ungewöhnlichen Einladung, die Kaname wohl besser nie angenommen hätte?

Send to Kindle




Schreibe einen Kommentar

Bitte beachte unsere Kommentar-Richtlinien.

Es gibt noch keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!


nach oben

Manga Tabellen einbetten

Kopiere den folgenden Code auf deine Webseite um die Manga-Tabelle einzubetten.

Code in die Zwischenablage kopieren Fertig