Ein ganz normales Weihnachtsfest

 

Weihnachten wird in Japan ganz anders gefeiert als bei uns. Während wir es im Kreis unserer Familie zelebrieren, geht man in Japan mit seinem Partner oder seinen Freunden essen.

Auch die beiden Weihnachtsfeiertage sind nicht international bekannt. In Deutschland haben wir nach Heiligabend zwei Tage frei. In Japan ist jedoch nur der 23. Dezember ein Feiertag, da dies der Geburtstag des Tennô ist. Dagegen haben wir es richtig gut, oder?

Erdbeeren – Japans Winterfrüchte

Während wir zu Weihnachten deftige Braten mit köstlichen Saucen essen, wird in Japan besonders viel Wert auf die Nachspeise gelegt. Kein Wunder, dass das Geschäft mit weihnachtlichen Kuchen, Torten und Törtchen gerade dann ziemlich gut läuft.

Der japanische Weihnachtskuchen (クリスマスケーキ, Kurisumasukēki) besteht dabei ganz oft aus Erdbeeren und Sahne, denn in Japan beginnt im Winter die Erdbeersaison.

Damit ihr zumindest kulinarisch einmal auf japanische Art und Weise Weihnachten feiern könnt, haben wir hier ein tolles Rezept für einen typischen Weihnachtskuchen für euch.

Viel Spaß beim Nachbacken und Schlemmen.

 

Zutaten

Mit Erdbeerkuchen feiert man in Japan Weihnachten

Für den Tortenboden:
70 g Mehl
4 Eier
1 Prise Salz
70 g Zucker
3 EL Wasser
2 EL Pflanzenöl
1 TL Backpulver

 

 

Mit Erdbeerkuchen feiert man in Japan WeihnachtenFür Füllung & Belag:
300 ml Sahne
250 g Erdbeeren
50g Zucker
Zuckerdekor / Schokoladendekor (optional)

 

 

 

 

Zubereitung

  1. Die Eier trennen. Die Eigelbe in eine Schüssel geben und das Eiweiß beiseite stellen.
  2. Die Hälfte des Zuckers zum Eigelb geben und mit einer Prise Salz schaumig schlagen.
  3. Nach und nach das Öl und anschließend das Wasser unterrühren.
  4. Das Mehl mit dem Backpulver mischen. Die pulvrige Masse nun nach und nach in die Eigelbmasse sieben und gut verrühren.

    Mit Erdbeerkuchen feiert man in Japan Weihnachten

  5. Das Eiweiß mit dem übrigen Zucker steif schlagen und anschließend vorsichtig unter den Teig heben.

    Mit Erdbeerkuchen feiert man in Japan Weihnachten

  6. Den fertigen Teig in eine gefettete Backform mit 18cm Durchmesser geben und bei 180°C Umluft auf mittlerer Schiebeleiste 40-45 Minuten backen.

    Mit Erdbeerkuchen feiert man in Japan Weihnachten

    Tipp: Sobald der Teig anfängt dunkel zu werden, solltet ihr ihn mit Alufolie abdecken.

  7. Sobald die Backzeit um ist, mit einem Zahnstocher einstechen, um zu testen, ob Teig daran haften bleibt. Sollte der Zahnstocher trocken bleiben, ist der Tortenboden fertig und muss nur noch auskühlen.

    Mit Erdbeerkuchen feiert man in Japan Weihnachten

  8. Den abgekühlte Tortenboden horizontal in zwei Scheiben schneiden.

    Mit Erdbeerkuchen feiert man in Japan Weihnachten

  9. Die Schlagsahne steif schlagen und nach und nach den Zucker hinzugeben.
  10. Die Erdbeeren waschen und gut abtropfen lassen.
  11. 100g Erdbeeren in Stücke schneiden und mit 4 EL der geschlagenen Sahne vermischen. Die Mischung auf einen der Tortenböden streichen und den zweiten Boden obendrauf setzen.

    Mit Erdbeerkuchen feiert man in Japan Weihnachten

  12. Die übrige Sahne auf der Torte und am Rand verteilen.
  13. Nun kann der Kuchen mit den übrigen Erdbeeren und dem Zucker- bzw. Schokoladendekor verziert werden.

    Mit Erdbeerkuchen feiert man in Japan Weihnachten

    Tipp: Solltet ihr keine Erdbeeren zur Hand haben, probiert es doch mit Himbeeren.

 

Send to Kindle




Schreibe einen Kommentar

Bitte beachte unsere Kommentar-Richtlinien.

Es gibt noch keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!


nach oben

Manga Tabellen einbetten

Kopiere den folgenden Code auf deine Webseite um die Manga-Tabelle einzubetten.

Code in die Zwischenablage kopieren Fertig