So war’s: die AnimagiC 2014

 

Auch 2014 war die AnimagiC in Bonn ein Highlight des Convention-Jahres!

Wie immer klappte uns bei den vielen großartigen Cosplays die Kinnlade herunter und wie immer haben wir uns total gefreut, so viele nette Mangafans persönlich kennenzulernen und so nett mit euch zu plaudern!

Was bei EMA auf der AnimagiC sonst noch so los war, erfahrt ihr hier:

Wer an den EMA-Stand kam, der wollte Mangas kaufen, denn wir hatten exklusiv für euch schon die druckfrischen August-Novis im Gepäck! Besonders beliebt waren natürlich Die Sargprinzessin 02, Noragami 08 und Big Order 03. Aber auch der Horror-4-Bänder Tokyo Summer of the Dead fand reißenden Absatz. Zombies sind der Renner, wie man auch an Sankarea sieht! Und für die romantischen unter euch gab es mit My little Monster und Toradora! neuen Lesestoff zum dahinschmelzen.
Also zuschlagen, wer sie noch nicht hat!

Der EMA-Stand

In der Photobooth von EMA wurde fleißigst geknipst. Über 3000 Fotos konnten sich die fotowütigen Mangafans direkt zum Mitnehmen ausdrucken. So hat jeder eine tolle Erinnerung an die AnimagiC 2014!

Das war die AnimagiC 2014: Photobooth

Die große EMA-Tombola ist ja schon eine Legende der AnimagiC. Und dieses Jahr haben wir nochmal mehr für euch reingesteckt. Es gab insgesamt 1.500 Gewinne zu ziehen und nach spätestens 3 Stunden war die Tagesration Lose immer ausverkauft! Neben süßen Trostpreisen, coolen EMA-Kulis und Conan-Stickern, gab es als Hauptpreis eine Wii U mit Mario Kart 8 zu ergattern. Aber auch die anderen Nummern konnten sich sehen lassen: Fanpakete mit Manga und DVD von Kenshin, Inu Yasha, Conan und Sailor Moon haben viele Fans glücklich gemacht, genauso wie Manga-Überraschungspakete und ein Kindle Fire HD!

Zweiter Platz in der EMA-Tombola: Ein Kindle Fire HDDie Gewinner des Hauptpreises der EMA-Tombola mit ihrer neuen Wii U inkl. Mario Kart 8

 

Und was durfte natürlich auf der AnimagiC nie fehlen? Richtig, Signierstunden! Unsere deutschen Mangaka CHASM, Alexandra Völker und de.zibel haben sich die Finger wund gezeichnet, um jedem Fan ein kleines Geschenk in ihr Buch zu zeichnen.

 

Alexandra signiert sogar noch nach Ende ihrer Signierstunde hinterm Stand weiter für die Fans

Alexandra Völker ist EMAs Stammzeichnerin. Sie debütierte 2006 mit Catwalk und ist immer noch in der Anime- und Manga-Szene unterwegs. Sie gibt auch regelmäßig Workshops, also haltet die Augen offen, ob sie bald eurer Stadt ist.

 

de.zibel hat immer fröhlich die Wünsche ihrer Fans erfüllt

de.zibel präsentierte auf der AnimagiC 2014 ihr EMA-Debüt Dreizehn. In die gefühlvolle Fantasy-Story aus dem 19. Jahrhundert in Deutschland hat de.zibel Märchengestalten aus ihrem Heimatland einfließen lassen.

 Marika und Michel signieren im Team

Das Mangaka-Duo CHASM, das sind Marika Herzog und Michel Decomain, ist seit 2007 sehr aktiv in der deutschen Manga-Szene und hat 2014 ihren abgedrehte Fantasy-Comedy Demon Lord Camio bei EMA herausgebracht. Die beiden entwickeln zusammen die Storys, Michel arbeitet dann das Skript aus während Marika zeichnet. Die beiden haben sogar extra für die Fans auf der AnimagiC Camio-Merchandise gebacken!

 

Wir danken euch für eine wundervolle AnimagiC bei strahlendem Sonnenschein und bei Gewitter. Nächstes Jahr sind wir wieder am Start mit vielen neuen Mangas, coolen Gewinnen und spannenden Aktionen. Wir freuen uns schon auf euch!

 

Send to Kindle




Schreibe einen Kommentar

Bitte beachte unsere Kommentar-Richtlinien.

Es gibt noch keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!


nach oben

Manga Tabellen einbetten

Kopiere den folgenden Code auf deine Webseite um die Manga-Tabelle einzubetten.

Code in die Zwischenablage kopieren Fertig