EMA-Chronik

2000
Die Geschichte von EMA beginnt: Im Oktober wird Egmont Manga & Anime im malerischen Leinfelden-Echterdingen vor den Toren Stuttgarts gegründet. Der Name Feest-Manga, der schon seit 1994 u.a. auf Masamune Shirows legendären Reihen Appleseed und Ghost in the Shell, sowie natürlich auf unser aller Liebling Sailor Moon prangte, passte einfach nicht mehr ins neue Jahrtausend. Man will mit japanischen Schriftzeichen Flagge zeigen und gleichzeitig die „dänische Mutter“ Egmont ins Logo integrieren. Mit Card Captor Sakura hat EMA gleich seinen ersten CLAMP Titel am Start! Weitere Spitzentitel sind u.a. Ranma ½ und Seraphic Feather.

2001
EMA startet voll durch und zieht in die Mitte Berlins! Gleich zu Jahresbeginn erscheint BLAME!, DER Dark-Cyberpunk Klassiker von Tsutomu Nihei! Auch der beliebte rothaarige Samurai Kenshin erobert mit dem EMA-Logo Deutschland. Arina Tanemuras Kamikaze Kaito Jeanne startet ihre Beutezüge und ab November löst der wohl berühmteste Jungdetektiv Japans seinen ersten Fall in deutscher Sprache: Wir veröffentlichen Detektiv Conan Bd.1! 2001 gibt es die erste EMA-DVD (Weißkreuz) und der beliebte, kostenlose Shinkan, der alle Manga-Fans über neue EMA-Titel informiert, erblickt das Licht der Welt.

2002
Mit Naglayas Herz von Sascha Nils Marx und Stefan Voß bringt EMA seinen ersten Manga made in Germany auf den Markt! Außerdem wagen wir mit Stigma erste Gehversuche im Boys-Love-Genre. Rumiko Takahashis Inu Yasha kämpft zum ersten Mal gegen die Dämonen des mittelalterlichen Japan, der unsterbliche Samurai Manji hat seinen ersten Auftritt in Blade of the Immortal, Ken Akamatsu treibt mit seiner Hitserie Love Hina seinen Fans die Lachtränen in die Augen, während sie sich in CLAMPs Chobits in die zuckersüße Chi verlieben dürfen. Und das erste Manga-Magazin im original-japanischen Telefonbuch-Format erscheint bei uns: volle MANGA-POWER!

2003
Die EMA-Redaktion kehrt der Hauptstadt den Rücken zu und schlägt ihre Zelte im „beschaulichen“ Köln auf. Der erste Manga-Twister erscheint mit einer außergewöhnlichen Idee: In der einen Hälfte des Manga-Magazins findet sich Lesestoff für Jungs, in der anderen (auf dem Kopf) für Mädchen! Auf der Buchmesse in Frankfurt können wir mit stolz geschwellter Brust Yuu Watase (Fushigi Yuugi, Ayashi no Ceres) den zahlreich wartenden Fans präsentieren.

2004
In diesem Jahr geht unsere Verlagswebsite www.egmont-manga.de online. Mit Fushigi Yuugi 16 und Kenshin 28 werden zwei Manga-Klassiker abgeschlossen. CLAMPs Tsubasa Reservoir Chronicle und xxxHOLiC gehen mit nur wenigen Monaten Abstand an den Start. Mit Mon-Star Attack bringt EMA einen deutschen Manga von DuO heraus, der sich vor allem durch seinen Humor auszeichnet, mit GOTH einen Manga der düsteren Art. Und: EMA veröffentlicht mit Legend of the Sword und K2 seine ersten Manhwa!

2005
Mit Nana veröffentlicht EMA den ersten Band der viel gelobten Shojo-Romance von Ai Yazawa. Die Gunslinger Girls bringen dagegen mit großen unschuldigen Augen, Riesenknarren und intelligenten Storys die Moral der Leser ins Wanken. Wir veröffentlichen mit Yellow den ersten Hit-Titel von Star-Mangaka Makoto Tateno. Und der kleine Negi aus Ken Akamatsus Magister Negi Magi verzaubert nicht nur seine gut gebauten Schülerinnen.

2006
Wir veröffentlichen Mayu Shinjos Haou Airen und landen damit einen Bestseller. Alexandra Völker, die den zweiten Platz im Connichi Doujinshi Wettbewerb 2004 belegte, bringt bei EMA ihren Hit Catwalk heraus. Sie begibt sich dann mit dem DuO, Gina Wetzel, Lenka Buschová und Ying Zou Cheng auf große Signierreise durch Deutschland: die EMA Roadshow! Und als wäre das nicht genug, präsentiert EMA Detektiv-ConanErfinder Gosho Aoyama auf dem Comic-Salon in Erlangen!

2007
EMA fördert auch weiterhin junge deutsche Nachwuchskünstler: Wir veröffentlichen Diana Liesaus ersten Band von Musouka, und Viviane beeindruckt ihre Leser mit Gott Gauss. Der Manga-Klassiker Gunsmith Cats wird mit einer Revised Edition gewürdigt, Train Train lautet der neue Hit von Eiki Eiki und der koreanische Boys-Love-Titel The Summit startet in die erste Runde.

2008
Alexandra Völker veröffentlicht Catwalk-Nachfolger Paris und überzeugt wieder auf ganzer Linie. Kamikaze Kaito Jeanne erhält mit einer Perfect Edition besondere Wertschätzung, während Magister Negi Magi NEO, Mayu Shinjos Love Celeb und Chrome Breaker 2008 erstmals die Regale des deutschen Comicfachhandels zieren. Besonderes Highlight: EMA lädt Star-Mangaka Eiki Eiki zum Comic Salon Erlangen ein!

2009
Zunächst die traurigen Ereignisse: Mit Inu Yasha 56 erscheint der letzte Band der Mega-Serie von Rumiko Takahashi! Und auch Hiroki Endos Epos EDEN geht in die letzte Runde. Doch wir sorgen rasch für Ersatz: Tsutomu Niheis Highspeed-Cyberpunk BIOMEGA verzückt nicht nur die Fans von BLAME!, wohingegen Black Bird der Titel des neuen, preisgekrönten Fantasy-Shojo-Mixes von Kanoko Sakurakouji ist! Yuu Watase glänzt mit ihrem Sakura Gari und Makoto Tateno Fans bekommen mit Blue Sheep Dream richtig was auf ihre Shonen-Eyes. EMA veröffentlichen Kim Liersch und Roda Makmod mit Fight den neuesten Manga-Streich aus deutschen Landen und mit Xcentric culture einen Japan-Führer! Und wir bekommen Verstärkung der drolligen Art: Die Geburt des Oktopus namens „Tako-chan“, das neue EMA-Maskottchen!

2010
Und schon sind wir im Jahr 2010 angelangt: EMA wird 10 Jahre, und alle feiern mit! Wieder gibt es jede Menge Titel zum drauf Freuen: Da wären z.B. Rumiko Takahashis neuestes Meisterwerk Kyokai no RINNE, das fantastische A Lollypop or a Bullet, den Die Legende von Aang Manga + Prequel (!), Yuu Watases Fantasy Epos Arata Kangatari, Mayu Shinjos Blaue Rosen, Makoto Tatenos Kashinfu, Steal Moon und Kiss of Blood, die Neuauflage von Kenshin und als besonderes Sahnehäubchen CLAMPs unglaubliches Kobato.! Und natürlich feiern wir nicht allein: Neben euch, den Fans, kommt auch Makoto Tateno auf die Leipziger Buchmesse, um mit EMA anzustoßen! Alles Gute, EMA!

2011
Das Jahr 2011 steht ganz im Zeichen von der kleinen Usagi Tsukino alias Sailor Moon. Die Ankündigung der Neuauflage des Ausnahme-Klassikers von Zeichnerin Naoko Takeuchi Ende März schlägt ein wie eine Bombe und breitet sich rasant in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz aus. Auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober wird der Relaunch des erfolgreichsten Shojo-Mangas aller Zeiten von zahlreichen Aktionen flankiert und der 1. Band findet reißenden Absatz. Der Start der EMA-Seite auf Facebook im Juli übertrifft nach nur wenigen Wochen alle Erwartungen und die Fanzahlen erreichen schnell den 5-stelligen Bereich. Viele Gewinnspiele, Aktionen und Infos rund um das Thema „Manga“ und „Japan“ machen die Seite farbenfroh und lebendig. In der Mitte des Jahres stellt EMA den Lesern und Leserinnen erstmals auch digitale Mangas zu Verfügung. Unter anderem Adekan, Ninja 4 life und Ai Ore! Love me! kann man nun auch auf den jeweiligen Endgeräten lesen.

2012
Die Neuauflage von Sailor Moon liegt nun in 12 Bänden komplett vor und auch die Zusatzgeschichten rund um Sailor V und die Kurzgeschichten von Takeuchi-sensei stehen in den Regalen zahlreicher Leserinnen und Leser. Wie zahlreich die Fangemeinde der Manga-Leser ist beweist der EMA-Facebook-Auftritt: In nur einem halben Jahr klicken über 40.000 Leute auf den schönen kleinen Button „Gefällt mir“. Mit dieser hohen Sympathie-Bekundung führt EMA das Facebook-Ranking aller deutschen Buchverlage an. Ein großes Kompliment und eine schöne Herausforderung zugleich. Natürlich möchte EMA seinen treuen Fans weiterhin erstklassige Manga-Unterhaltung bieten. Mit Ema Toyama leuchtet seit 2012 im Romance-Sektor ein neuer Star am deutschsprachigen Manga-Himmel. Ihre Serie xx me! findet großen Anklang und mit ihrer neuen Reihe Kami Kami Kaeshi kann EMA bereits nachladen.

2013
Die erste große Überraschung des Jahres ist das neue EMA-Logo, welches sich nun im schicken Stempeldesign gemäß der Hanmoto-in-Tradition präsentiert. Dann folgt die zweite Ankündigung, die für Jubelwellen durch ganz Deutschland sorgt: Ema Toyama, die erfolgreiche Star-Mangaka (xx me!, An deiner Seite), kommt nach Deutschland zur Leipziger Buchmesse 2013! Doch das alles reicht noch nicht, denn der Manganet-Relaunch begeistert die Community mit einer innovativen neuen Homepage!



nach oben

Manga Tabellen einbetten

Kopiere den folgenden Code auf deine Webseite um die Manga-Tabelle einzubetten.

Code in die Zwischenablage kopieren Fertig