Wir stellen vor: Ema Toyama!

 

Vom Hobby zum Beruf

GDGD Dogs, xx me!, An deiner Seite oder Kami Kami KaeshiEma Toyama bereichert unser Programm bereits seit Jahren mit spannenden, romantischen, lustigen, aber vor allem herzerwärmenden Titeln. Doch wer ist eigentlich diese Ema Toyama, die angesichts ihrer vielen Bestseller mittlerweile zu den bekanntesten zeitgenössischen Shoujo-Mangaka zählen dürfte?
 
Toyama-sensei wurde im Mai 1981 in Tokio geboren. Sie ist die Nichte des Mangaka Hikaru Toyama, der sich besonders mit schlüpfrigen Geschichten im Hentai-Genre einen Namen machte. Bereits in der Grundschule las sie mit Begeisterung das monatlich erscheinende Shoujo-Magazin Nakayoshi, welches Toyama-sensei nicht nur dazu inspirierte, selbst Mangaka zu werden, sondern auch im Jahre 2003 ihr Debütwerk Tenshi no Tamago (dt.: „Das Ei des Engels“) abdruckte. Auch ihre erste Serie Gokkun! Puucho erschien in der Nakayoshi. Seitdem werden die meisten ihrer Titel vom Kodansha-Verlag herausgegeben, wobei in der Vergangenheit aber auch Square Enix, Houbunsha und ASCII Media Works einige von Toyama-senseis Werken veröffentlichten. Leider wurde bisher keiner ihrer Manga als Anime adaptiert, doch was nicht ist, kann natürlich noch werden!
 

U_7115_EMA_AN_DEINER_SEITE_01.Q8:PPPNicht nur Mädchenkram

Ema Toyamas Protagonistinnen sind auffällig oft schüchterne Mädchen in Außenseiterrollen. Das liegt allerdings nicht nur daran, dass ihre Manga, die fast ausschließlich dem Shoujo-Genre zuzuordnen sind, meist von Mädchen gelesen werden. Auch die Mangaka selbst war während ihrer Schulzeit ähnlich zurückhaltend und verbrachte ihre Zeit stets zuhause, anstatt – wie in Japan üblich – Musik- oder Sportclubs beizutreten, erklärte sie in einem Interview mit Egmont Manga auf der Leipziger Buchmesse 2013.
 
Doch ungeachtet der romantischen Inhalte und weiblichen Hauptcharaktere, erfreuen sich Toyama-Serien dank einer ordentlichen Portion Humor sowie der ungewöhnlichen und erfrischenden Storys auch bei einem männlichen Publikum zunehmend wachsender Beliebtheit. Wenn ihr also bisher dachtet, dass ihr um Toyama-senseis Serien einen großen Bogen machen solltet, weil es sich ja doch nur um den üblichen „Romance-Kram“ handelt, schnappt euch doch beim nächsten Buchhändler einfach mal ein Exemplar von Pocha-Pocha Swimming Club, GDGD Dogs oder xx me! und lasst euch eines Besseren belehren, liebe Jungs!

Send to Kindle




Schreibe einen Kommentar

Bitte beachte unsere Kommentar-Richtlinien.

  1. Genera 13.04.2016

    Also ich mag sie von GDGD Dogs habe ich alle Bände, bei xxme! bin ich noch am fleißig am sammeln und An deiner Seite ist auch echt klasse. Mir ging es ähnlich wie der Protagonistin aus „An deiner Seite“. Sowas ist nichts tolles aber jetzt geht es nachdem ich für mein letztes Jahr gewechselt bin . (Bin 10 Klasse und will dann meinen Abschluss machen) Ema Toyama- sensei ist echt toll ^^ Ich mag sie sehr :D


nach oben

Manga Tabellen einbetten

Kopiere den folgenden Code auf deine Webseite um die Manga-Tabelle einzubetten.

Code in die Zwischenablage kopieren Fertig